46. WMOC in Eksjö/SCHWEDEN – Erster Titel geht bei den Herren souverän an die Schweiz! Bei den Damen setzt sich Russland die Krone auf!

Matthias Kyburz (SUI) auf den letzten Metern zum Titel

Bei den diesjährigen 46. World Military Orienteering Championship gab es am ersten Wettkampftag, wie erwartet, ein heißes Rennen bei den Herren. Die Entscheidung blieb bis zum Einlauf von Matthias Kyburz (SUI) spannend. Die Topathleten boten eine Bestzeit nach der anderen. Als aber Matthias Kyburz (SUI) einlief und die Zeit um über einer Minute überbot, war allen klar, dass ihm der Titel nicht mehr zu nehmen war! Silber erkämpfte sich der Este Lauri Sild (EST) mit 11 Sekunden Vorsprung vor dem drittplatzierten Matthias Merz (SUI). Knapp am Podest mit nur 8 Sek Rückstand landete Daniel Hubmann (SUI).

Mitteldistanz Bahn Herren

Die Bahn der Männer hatte ein Länge von 5270m, 200 Höhenmeter und 19 Posten. Mit einer Minute Startintervall war der Druck von Beginn an da! Das Wettkampfgelände war äußerst detailreich und technisch anspruchsvoll. Trotzdem war es sehr offen, so dass hohe Laufgeschwindigkeiten zu erwarten war.

Klaus Rehner als schnellster Deutscher beim Zieleinlauf

Für das Deutsche Team lief es am ersten Wettkampftag durchwachsen. Die meisten Athleten kamen mit dem Gelände gut zu recht. Doch die physische Leistungsfähigkeit der anderen Nationen ist einfach unbeschreiblich und bewundernswert für jeden. Das Beste Ergebnis aus deutscher Sicht erzielte Klaus Rehner. Rehner, als einziger Athlet im Team mit OL-Erfahrung auf schwedischen Terrain erzielte Platz 91.

Goldmedaille Mitteldistanz – Tatiana Riabkina (RUS)

Bei den Damen sicherte sich souverän die Goldmedaille Tatiana Riabkina (RUS) mit über 3 Minuten Vorsprung! Silber sicherte sich Ausrine Kutkaite (LTU) vor Julia Novikova (RUS).

Die Deutschen Damen liefen heute ihre erste Weltmeisterschaft und machten leider noch einige Technische Fehler. Melanie Günther konnte als Einzige in die Wertung laufen. Sie erzielte am Schluss Rang 44. Gina Keller hatte im Ziel bei der Auswertung einen Fehlstempel zu verzeichnen. Sie stempelte in einem Postenraum einen Herren-Posten.

Ergebnisse: Damen:

 

 

 

Sieger Mitteldistanz Damen

 

 

 

1. Tatiana Riabkina (RUS) 26 :21
2. Ausrine Kutkaite (LTU) 29:29
3. Julia Novikova (RUS) 29:41

44. Melanie Günther (GER) 52:32
FEHL Gina Keller (GER)

Herren:

Sieger Mitteldistanz Herren

1. Matthias Kyburz (SUI) 24:44
2. Lauri Sild (EST) 25:49
3. Matthias Merz (SUI)  26:00

91. Klaus Rehner (GER) 37:43
119. Sven Karstädt (GER) 44:39
130. Björn Frieling (GER) 46:55
132. Daniel Steiger (GER) 47:23
151. Daniel Heininger (GER) 55:40
156. Manuel Reichert (GER) 56:44
170. Patrick Kudraß (GER) 70:59

Morgen geht es direkt weiter. Es stehen die Entscheidungen auf der Langdistanz aus! Weitere Informationen erhalten Sie hier über:

Dieser Beitrag wurde unter 2013 SCHWEDEN veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.