Erster Formtest in Slowenien bei den Lipica Open …

140310_LipicaDer Winter ist so gut wie vorbei und die ersten Wettkämpfe zeigen die Form bzw. Fitness der Athleten, was sie über den Winter getan haben. Auch das CISM-Team der Bundeswehr möchte in diesem Jahr sich stark verbessern und somit führte das Team einen ersten Formtest durch! Leider konnte der frühe Saisonstart nicht von allen Athleten genutzt werden. Erfreulich war aber die Teilnahme von 5 Athleten, die bereits letztes Jahr im CISM-WM-Kader in Schweden teilgenommen hatten und in diesem Jahr gute Chancen haben sich ebenfalls zu qualifizieren.

Das Team hatte bei diesem ersten Trainingslager wieder Nachwuchs dabei. Gefreiter Fabian Janischowsky (6./GebJgBtl 233 Mittenwald) der national kein unbekannter ist, hatte seine erste Visitenkarte abgegeben und nicht nur den Trainer beeindruckt. Janischowsky (OLG Regensburg) der im D-Kader in Bayern einen festen Platz hat, musste sich, trotz jungen Jahren , in der Herren-Elite Klasse messen. Doch mit seiner Erfahrung und läuferischen Fähigkeit, hatte mit dem Gelände und mit der Bahn die wenigsten Probleme. Leider verletzte er sich bei der 4. Etappe, so dass er diese nicht beenden und die 5. Etappe nicht antreten konnte. Das Team hatte auch bei den Damen einen Neuzugang. Leutnant Julia Deutschmann, die zur Zeit an der Universität in Hamburg studiert, möchte sich ebenfalls in diesem Jahr im Damenteam etablieren. Sie stieß jedoch bei der 1. Etappe in der Damen-Elite-Klasse gleich an ihre Grenzen. Mit ihrer geringen OL-Erfahrung kam sie am Anfang dieses Turniers nicht mit den sehr anspruchsvollen Karten zurecht. Sie startete ab der 2. Etappe in der Klasse W21B und legte vier erfolgreiche Wettkämpfe ab. Deutschmann ist läuferisch sehr stark und profitiert von den Jahren in der Leichtathletik! Wenn sie dieses Jahr orientierungstechnisch noch einen Sprung macht ist sie mit Sicherheit eine Bereicherung für das Team!

Etappe 2

Etappe 2

Die Wettkämpfe verliefen für das Team durchwachsen. Beim ersten Wettkampf nach der langen Winterpause hatte jeder so seine Schwierigkeiten. Die Gelände waren sehr unterschiedlich und teilweise sehr schwer belaufbar! Am Ende war das Team sportlich sehr zufrieden!

Etappe 4

Etappe 4

 

 

 

 

 

 

 

Alle Informationen zum Wettkampf und Ergebnisse finden ihr hier.

Bericht:
Hans-Joachim Riehl
Teamkoordinator
Dieser Beitrag wurde unter CISM (R) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.